Kennst du das auch, du schreibst regelmäßig Mailings an deine Kunden, aber deine Öffnungszahlen lassen noch zu wünschen übrig.  Du hast viel Mühe und Energie in deine Produkte und Dienstleistungen gesteckt die jetzt nur noch darauf warten von deinen Kunden entdeckt zu werden. Wie das leichter gelingt, erfährst du im Inspirationsgespräch mit PR-Expertin Petra von Schenck.

Gemeinsam gehen wir den Fragen nach:

+ Warum werden meine Mailings nicht gelesen?

+ Warum bekomme ich keine Rückmeldung auf meine Anfragen?

+ Was beachte ich, wenn ich ein Angebot schreibe?

 

Im Video gibt es dazu Tipps aus beiden Blickwinkeln, einmal aus Sicht der Kommunikation und einmal aus Sicht der Kundengewinnung.

Welche Erfahrungen machst du mit deiner Kundenansprache?

Teile deine Erfahrungen mit mir!

Willst du mehr über Petra von Schenck erfahren? Klicke einfach hier: 

Du möchtest deine Produkte und Dienstleistungen leichter verkaufen und dich wohl dabei fühlen? Erstelle dir in wenigen Tagen deine persönliche Strategie, die es dir leicht macht, deine Produkte entspannt zu verkaufen und dich wohl dabei zu fühlen.

Melde dich jetzt an und sei dabei

*** 5-Tage-Challenge ***

Verkaufserfolge beginnen im Kopf!

 

Möchtest du dich über Akquise & Verkaufsthemen austauschen und dir Unterstützung holen, dann  klicke hier und sei in der Facebook-Gruppe dabei:

Dort kannst du dich über deine Erfahrungen bei deinen Verkaufsgesprächen austauschen und dir Unterstützung holen.
Ich schaue dort regelmäßig vorbei und beantworte gerne Fragen oder stehe für Feedback zur Verfügung.

Die Autorin:  Christina Bodendieck ist seit über 16 Jahren selbstständig als Akquise und Verkaufsexpertin. Ich zeige dir, wie du regelmäßig mehr Kunden gewinnst, erfolgreich verkaufst und dein Geschäft zum Wachsen bringst. Du willst mehr erfahren?

Hier geht es zum Beratungsangebot:

Mehr Blogartikel findest du auf www.akquise-plus.de

 

Pin mich!

Foto: Christina Bodendieck – Beata Lange und Petra von Schenck – Renata Kakol

Foto für die Challenge: Pexels.com bruce mars